Die ganze Welt der Frucht

Von A wie Ananas bis Z wie Zitronenmelisse
Das Fruchtlexikon von Greenyard Fresh beantwortet Ihre Fragen rund um Obst und Gemüse.

Grapefruit

Der Volksmund unterscheidet oft nicht zwischen Grapefruit und Pampelmuse. Pampelmusen sind mit einem Durchmesser von bis zu 25 cm und einem Gewicht von bis zu 6 kg die größten aller Zitrusfrüchte. Während Pampelmusen bei uns kaum importiert werden, wächst die Zahl der Grapefruit-Freunde ständig. Unterschieden wird bei Grapefruit zwischen den weißfleischigen, meist europäischen Sorten, die überwiegend etwas herber sind, den milden roséfarbenen Sorten und den ebenfalls lieblichen rotfleischigen Grapefruit.

Herkunft

Die Grapefruit – aus einer Kreuzung zwischen Pampelmuse und Orange entstanden – wird heute in allen Zitrus-Anbauländern angebaut. Die wichtigsten Anbau- und Exportländer sind die USA mit 60% der Weltproduktion, alle Mittelmeerländer sowie Südafrika und Südamerika für Sommer-Grapefruit. Die Saison für Grapefruit ist ganzjährig.

Tipps

Roséfarbene Ruby-Red-Grapefruits sind die ideale Frühstückfrucht. Trotz des typischen Grapefruitgeschmacks und der vollen diätetischen Wirkung sind Ruby-Red-Grapefruits weder bitter noch herbe und werden durch ihre geschmacklichen Vorzüge deshalb auch allen schmecken, denen eine Grapefruit bisher zu herbe war.

Zubereitung

Zur Zubereitung wird die Frucht quer durchgeschnitten. Mit einem Messer trennt man die einzelnen Fruchtfleischsegmente voneinander, die dann leicht aus der Schale gelöffelt werden können. Ruby-Red-Grapefruits sind aber nicht nur zum Rohverzehr, sondern auch für Süßspeisen, Salate oder als pikante Zutat für viele herzhafte Gerichte geeignet. Oder einfach auspressen und den Fruchtsaft pur genießen.