Die ganze Welt der Frucht

Von A wie Ananas bis Z wie Zitronenmelisse
Das Fruchtlexikon von Greenyard Fresh beantwortet Ihre Fragen rund um Obst und Gemüse.

Avocado

Die Schale der birnenförmigen Frucht ist je nach Sorte von hell- über dunkelgrün bis fast schwarz gefärbt und glatt über gerunzelt bis warzig geformt. Das meist zartgrüne Fruchtfleisch umschließt einen braunen, nicht essbaren Kern. Der Geschmack des cremigen Fruchtfleisches ist mild, zartschmelzend und mit nussartigem Aroma.

Herkunft

Von dem spanischen Eroberer Cortez im 16. Jahrhundert nach Europa gebracht, werden Avocados heute in fast allen tropischen und subtropischen Ländern angebaut und sind das ganze Jahr über auf unseren Märkten erhältlich. Besonders zu empfehlen ist die Sorte Hass. Unter der warzigen, fast schwarzen Haut verbirgt sich ein ganz besonders sortentypisches, köstliches Fruchtfleisch.

Tipps

Avocados eignen sich nur reif zum Verzehr. Eine vollreife Avocado fühlt sich weich an, und das Fruchtfleisch lässt sich "wie Butter" streichen. Noch feste Früchte können bei Zimmertemperatur, in Zeitungspapier eingewickelt, nachgereift werden. Da sich das Fruchtfleisch einer aufgeschnittenen Avocado rasch bräunlich verfärbt, sollten die Schnittstellen sofort mit Zitronen- oder Limettensaft beträufelt werden.

Zubereitung

Durch den nussartigen, ausgesprochen milden Geschmack harmoniert die Avocado mit vielen Zutaten - von würzig bis pikant, von süß bis sauer. Zum Verzehr werden Avocados der Länge nach rundherum aufgeschnitten, die beiden Hälften durch Gegeneinanderdrehen voneinander gelöst und der Kern entfernt. Avocados bieten die vielfältigsten Zubereitungsmöglichkeiten: herzhaft gewürzt als Brotaufstrich, pikant gefüllt mit Krabben, Edelpilzkäse, Vinaigrette etc., als Suppe (hier Avocados immer erst zum Schluss hinzufügen und nicht mehr kochen), in Salaten und als süßes Dessert.