Neuigkeiten

Veiling Haspengouw und UNIVEG prüfen Handelskooperation

Sint-Truiden, 27. Mai 2015 - Die Vorstände von Veiling Haspengouw und UNIVEG haben heute auf einer Pressekonferenz verkündet, dass sie eine enge geschäftliche Zusammenarbeit prüfen. Im Hinblick darauf wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet, die bestätigt, dass UNIVEG sich an zwei Tochtergesellschaften von Veiling Haspengouw, H-Fruit und H-Ppack, beteiligen wird. AIF, der Investmentfonds von Boerenbond (Vereinigung von belgischen Produzenten) wird dieses Projekt als nachrangiges Darlehen unterstützen. Der Abschluss unterliegt noch der Unternehmensbewertung im Due Diligence Prozess sowie der Zustimmung des Kartellamts und der nationalen Behörden. In der vorgeschlagenen Struktur wird Veiling Haspengouw weiter als Kooperative fungieren. Sie werden durch breitere Vertriebsmöglichkeiten innerhalb einer Struktur, die den Produzenten eine korrekte Gegenleistung ermöglicht, verstärkt.


Globaler Markt
“Seit den ersten Gesprächen zwischen Veiling Haspengouw, UNIVEG und Boerenbond war es klar, dass es einen starken Willen gab, ein neues Kapital für das Unternehmen zu schreiben, indem wir unsere Produkte in den Weltmarkt bringen”, sagt Luc Bels, Chairman von Veiling Haspengouw. “Dadurch werden wir eine Win-Win-Situation für unsere Produzenten, unsere Mitarbeiter und HFruit kreieren”.


Der Betrieb von Veiling Haspengouw und H-Fruit wird unverändert bleiben: H-Fruit wird seine bestehenden Kunden bedienen, aber gleichzeitig auch Zugang zu UNIVEGs breitem Handelsnetzwerk erlangen. Diese Kooperation wird für beide Seiten eine stärkere Wettbewerbsfähigkeit bedeuten.


Innovation und Sinn
Laut Hein Deprez, Chairman von UNIVEG, passt diese Kooperation perfekt zu den zwei Grundprinzipien, auf denen UNIVEG aufgebaut wurde: zum einen die Schaffung und Organisation einer intergrierten Lieferkette, die das Angebot mit der Nachfrage auf dem Markt verknüpft; und zum anderen die Bündelung von verschiedenen Produkt-Flows durch unsere effizienten Plattformen, die maßgeschneidert für unsere Kunden sind.


“Als weltweiter Lieferant, Service- und Distributionsunternehmen ist UNIVEG einer der wichtigsten Player bei den Importen aus Europa und Übersee”, sagt Francis Kint, CEO von UNIVEG. “Heute ist es unser Hauptziel, unsere Kompetenzen auch in den Dienst der lokalen Produktion auf dem einheimischen Markt sowie dem Export-Markt zu stellen. Unsere enge Zusammenarbeit mit einer Erzeugergemeinschaft ist innovativ, aber ökonimisch auch sehr sinnvoll.”


Strategische Neuausrichtung
Piet Vanthemsche, Chairman von Boerenbond, bestätigt, dass AIF ein logischer Partner in dieser Geschichte ist. “Wir unterstützen jede Kollaboration, die die Position der belgischen Produzenten stärkt und den Weg für eine marktgetriebene Produktion ebnet, vorzugsweise aus der Perspektive einer Kooperative. Die Schaffung dieser Plattform kann zu einer größeren Vielfalt an Distributionskanälen beitragen. Die Plattform steht auch anderen Produzenten-Organisationen offen, die sich vielleicht gerne anschließen möchten.”


“Die vorgeschlagene Kooperation ist Teil einer größeren strategischen Neuausrichtung”, erklärt Marijke Vanderstukken, CEO von Veiling Haspengouw. “Diese Neuausrichtung besteht aus 3 Pfeilern: ein effizienterer Betrieb, verbesserter Service und die Verstärkung der wirtschaftlichen Kraft. Dies gibt eine positive Antwort auf die sich verändernden Marktbedingungen und stärkt Produzenten und Mitarbeiter für die Zukunft.”